stories,  travel

Der Markt von Pochutla – unser Geheimtipp.

Pochutla – an diesen Ort habe ich keine alzu guten Erinnerungen. Habe ich doch damals auf der Busfahrt von San Cristobal nach Puerto Escondido schon freudig gedacht, wir seien angekommen, doch: wir waren eben erst in Pochutla! Nach Puerto Escondido ging es noch rund 70 Km; mein Magen und ich hatten gar keine Freude.
Doch als Arturo (siehe Beitrag Mazunte) erwähnt, dass er heute Montag auf den grossen Markt von Pochutla einkaufen gehe und fragt, ob wir mitkommen wollen, überlegen wir nicht 2x: Geben wir Pochutla eine 2. Chance! Und schon sind wir mit Arturo auf dem Pick-up-Collectivo nach Pochutla. 15 Pesos (ca.75 Rappen), für fast 45 Min. Fahrt! Damit kämen wir in Bern oder Zürich nicht einmal zum Bahnhof! :-).
„Ich mache immer einmal / 2 Wochen jeweils Montags einen Grosseinkauf in Pochutla. Dies kommt mir billiger!“ sagt Arturo. Er kauft aber vor allem in einem grossen Supermarkt ein und braucht meist nichts vom Markt. In Mazunte gibt es nur Mini-Supermarkts. Doch heute braucht auch Arturo etwas vom Markt, nämlich einen 2. Becher für den Saftmixer im Hostel. Er mag keine Früchte und kaum Gemüse, deshalb möchte er seinen eigenen Mix-Becher: „damit er nicht nach Früchten schmeckt, insbesondere nicht nach Mango!“.
Wir schlendern durch den Markt und sind überwältigt: Hier werden die Produkte richtig schön präsentiert und es ist nicht so eng zum Laufen, wie auf anderen Märkten. Wir kaufen eine Ladung Früchte, Gemüse und Kräuter für uns für die nächsten Tage ein und auch Arturo wird bald fündig: Hier kauft man Ersatzbecher für Mixer am besten auf dem Markt!

wp-1532557307468..jpg
Ein Gemüse, dessen Namen wir vergessen haben..
wp-1532557307289..jpg
gelbe Mangos..mmmh!

wp-1532557305627..jpgwp-1532557302351..jpg

wp-1532557302233..jpg
„Agua de sabor“ – sehr süsses „Wasser mit Geschmack“, von milchig bis fruchtig
wp-1532557301279..jpg
jede Menge Avocados
wp-1532557301007..jpg
Chicharron, knusprig getrocknete Schweinehaut, die wie Chips gegessen wird
wp-1532557305305..jpg
Rambutan – schmecken wie Litschis, haben aber eine etwas andere Frisur 🙂

wp-1532560512962..jpg
Und nun der Grosseinkauf mit Arturo
So und jetzt ist der Grosseinkauf für Arturo im Supermarkt angesagt: Milch, aber auch Mandel- und Soyamilch wird unter anderem eingekauft: „auch in Mazunte sei der Vegane Trend bei den Touristen angekommen!“. Zudem kaufen wir neue Kissen und Bettbezüge, denn Arturo liegt es wie gesagt am Herzen, seinen Gästen die bestmögliche Qualität zu liefern.
2-3 grosse Einkaufswagen füllen sich und eine Frage kommt bei uns immer stärker auf:
Wie transportieren wir dies alles bloss nach Hause?!
Doch bald können wir aufatmen: Arturo erwähnt, dass wir mit dem Einkauf mit einem Taxi zurück nach Mazunte fahren. Also halten wir das nächste Taxi an und füllen den Kofferraum bis auf den letzten Platz mit unserem Einkauf. 150 Pesos (ca. 7.50 Franken) für eine Strecke von gut 30 Min.! (schneller als Collectivo, da Taxi ohne Halt fährt)

20180709_140724.jpg
Der Kofferraum des Taxis wird mit dem Wocheneinkauf gefüllt

 

No Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »